Herzlichen Glückwunsch, Manfred !

Manfred Rosteck, Gründungsmitglied des Lüdenscheider Radsport, wird 80 !

 

Manfred Rosteck, Gründungsmitglied des ersten Lüdenscheider Radsportteam‘s Anfang der 60‘er Jahre, feierte kürzlich seinen 80. Geburtstag ! Und selbstverständlich erschien der Vorstand des RCL‘98, um entsprechend zu gratulieren und zudem noch ein kleines Präsent zu überreichen.

 

„Ja, damals, bei den Sportfreunden ‘08, da waren unsere Trikots noch grün – weiß,“ schwelgte das Geburtstagskind in Erinnerungen. „Viele lange Touren auf dem Rennrad zu den Bundesradsporttreffen in Nord – und Süddeutschland. Mit allem Gepäck dabei. Das waren schöne Zeiten.“

 

Selbstverständlich nimmt Rosteck, soweit es die Gesundheit zulässt, weiterhin  aktiv am Vereinsleben teil. So zuletzt als Helfer bei der Ausrichtung der ersten  Country – Touren – Fahrt des RCL‘98 Ende September.

 

Viele Bilder und Erinnerungen aus den zurückliegenden Radsport – Jahrzehnten gibt‘s im Netz unter rcl-98.de/Historie.

 

Ach ja...so ganz nebenbei...auch der RCL hatte Geburtstag und ist mittlerweile 20 Jahr !

 

 

Foto grüne Trikot‘s: Manfred Rosteck (Dritter von links) im ersten Lüdenscheider Radsport – Team in den Trikotfarben der Sportfreunde ‘08.  Schwarzweiß – Bild (Zweiter von rechts): Auf dem Weg zu einem der zahlreichen Bundesradsporttreffen.  


Herzlichen Glückwunsch, Gotthard !

Gotthard Reinsch, Gründungsmitglied des Lüdenscheider Radsport, wird 81 !

 

Ein weiteres Gründungsmitglied des ersten Lüdenscheider Radsportteam‘s aus den 60‘er Jahren, feiert Geburtstag ! Gotthard Reinsch, ehemaliger Rad – sowie Querfeldeinrennfahrer, feiert seinen 81. Geburtstag !

 

Und das Radsport gesund und fit hält, da ist G. Reinsch der beste Beweis. Nimmt doch der mittlerweile 81jährige weiterhin an den samstäglichen Gemeinschaftsausfahrten der sog. “K – Gruppe“ des RCL‘98 teil. „Die 60 – 80 km langen Touren schaffe ich. Meine Mitfahrer nehmen mich schließlich immer schön in den Windschatten. Dann komme noch gut mit,“ plant Reinsch bereits schon für die neue Saison.

 

Aktiv am Vereinsleben teil nimmt auch seine Ehefrau Christa. Als Jahrzehnte lange Helferin bei den vereinseigenen Veranstaltungen hinter der Kaffee – und Kuchentheke, wie letztens noch bei der ersten Country – Touren – Fahrt Ende September am Nattenberg – Stadion.

 

Weitere Bilder und Erinnerungen ab den 60‘er Jahren bis zur Vereinsgründung des RCL‘98 gibt‘s im Netz unter rcl-98.de/Historie.

 

 

 


RAAMteam2019 – Die Nordtour

 

Bei der RAAMteam2019 – Nordtour waren selbstverständlich auch einige Mitglieder des RCL‘98 mit dabei ! Vielen Dank an Organisator Frank Lachnitt - für die Tour und für die Bilder !

 

Hier einige Impressionen !


RCL‘98 plant Kaiserstuhl – Tour 2019

Vereinsleben: Frühzeitige Planungen für die nächste Saison !

 

Die traditionelle Saison – Abschlussfahrt des Radsport – Club Lüdenscheid ‘98 hat bereits stattgefunden. „Bei sonnigem Herbstwetter wird sicherlich noch die eine oder andere Tour stattfinden,“ so Rudi Brennecke, Organisator und Ansprechpartner der sog. K (-ompakt) – Gruppe des RCL‘98.

Die vergangene Saison befindet sich also in ihren letzten Ausfahrten, da werden bereits frühzeitig die Weichen für das kommende Jahr gestellt. Rudi Brennecke: “Ja, wir planen wieder eine Woche Radsporturlaub am schönen Kaiserstuhl. Und wenn wir unsere gewohnte und schöne Unterkunft in Burkheim haben möchten, müssen wir frühzeitig buchen. Frühbucher eben,“ so Brennecke süffisant !

Also; Vereinsmitglieder aufgepasst: Im sechsten Monat des Jahres 2019 soll es soweit sein. Konkret vom ersten bis achten Juni Zweitausendneunzehn !

Anmeldungen beim “Reisebüro Brennecke“ unter mobil 0163-3731523; per e-mail: rudibrennecke@googlemail.com oder hier im Forum ! 

 

Auf dem Foto: RCL‘98er fahren schwerpunktmäßig Rad; zwischendurch geht auch Weinprobe, wie hier an der Mosel. Gibt‘s am Kaiserstuhl übrigens auch...

 

 


Oesterrunde mal anders !

Wunderschöne RCL‘98 – Abschlusstour bei herrlichstem Sonnenschein !

 

Die erste Frage des Tages lautete: „Wann sind wir Mitte Oktober während einer Saison – Abschlusstour jemals in kurzer Hose und kurzem Trikot gefahren ?“ Der Tenor war natürlich eindeutig ! Bei 25 Grad, blauem Himmel und Sonnenschein startete der RCL‘98 – Tross zu seiner traditionellen Saisonabschlusstour.

 

 

Vorgesehen war die “Same procedure as every year“ – Tour zur Oester – Talsperre. Doch kurzfristig wurde umdisponiert. So führte die Strecke diesmal nicht an der Lenne entlang, sondern zunächst über den Versedamm, den Silberg und zur Gasmert hinauf über Niederholte und Oberholte hinunter nach Herscheid, über Elsen nach Hüinghausen und von dort über Bremcke sowie über die Radwege Plettenbergs zum Eiringhauser Bahnhof. Im dortigen ‘Café Naschhaus‘ gab es, wie immer, leckeren Kuchen und köstliche Eisbecher. Nach einem ‘Bad in der Sonne‘ machten sich die RCL‘98er dann wieder auf den Rückweg. Über die Staumauer der Oester – Talsperre nach Kiesbert und Reblin ging es entlang der Verse – Talsperre zurück zum Piepersloh. 


RCL‘98 lädt ein zur “Saisonabschluss – Runde“

Vereinsleben: Saison – Abschlussrunde im “Goldenen Oktober“

Gastfahrer sind eingeladen und herzlich willkommen ! 

 

Am kommenden Samstag, 13. Oktober 2018 um 11 Uhr lädt der Radsport – Club Lüdenscheid ‘98 zur alljährlichen und traditionellen “Saisonabschluss – Runde“ ein. „Immer eine schöne Gelegenheit, auf die vergangene Saison und auch auf die kürzlich stattgefundene, erste Country – Touren – Fahrt zurückblicken,“ so der 1. Vorsitzende des RCL‘98, Thomas Geitmann. 

 

Treffpunkt ist der Parkplatz am Waldfriedhof Piepersloh. Gefahren wird die etwa 60 km lange “Oester – Runde“. Vom Piepersloh geht‘s zunächst durch‘s Versetal nach Werdohl. Dann an der Lenne entlang auf Nebenwegen nach Plettenberg. In der Vier – Täler – Stadt gibt‘s einen kleinen Einkehrschwung. Von dort aus verläuft die Route über Radwege und Nebenstraßen zur Oester – Talsperre. Über Reblin und an der Verse entlang schließt sich der Kreis am Piepersloh wieder.

 

Einen Wermutstropfen allerdings findet nicht nur Th. Geitmann mit seinen Vorstandskollegen: “Wir würden ja gerne eine Abschlussfahrt aller (Renn-) Radsportler aus Lüdenscheid und Umgebung ausrichten. Wir werden leider immer weniger Mitglieder. Der demographische Wandel geht natürlich auch an uns nicht vorbei. Wir würden uns sehr freuen, wenn z. B. Vereinslose, Neugierige, Wiedereinsteiger, Freunde und Bekannte bei uns vorbeischauen und einfach mal mitfahren. Auch aus diesem Grunde laden wir zu dieser ‘Kennenlern – Runde‘ ein,“ so Geitmann weiter.  

 

Nach den geplanten 60 km, die in einem gemächlichem Tempo gefahren werden, findet direkt im Anschluss an die Ausfahrt noch eine kleine Abschlussfeier im “Bistro am Piepersloh“ statt.

 

Die schönen Herbstbilder regen doch wohl zum Mitfahren an, oder…! 

 

        Steckbrief:

        Abschlussfahrt und “Kennenlern – Runde“ des Radsport – Club Lüdenscheid '98

  • Termin: Samstag, 13. Oktober 2018 um 11 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz Waldfriedhof Piepersloh
  • 60 km lange und weitestgehend flache Strecke
  • anschl. kleine Saison - Abschlussparty im “Bistro am Piepersloh“
  • Einladung zur “Kennenlern – Runde“ an Freunde, Bekannte, Vereinslose, Neugierige, Interessierte, Wiedereinsteiger etc. pp.
  • Ein Rennrad bzw. strassentaugliches Sport – bzw. Fitnessbike sollte es schon sein !
  • Weitere Info's im Netz unter rcl-98.de oder bei Facebook.

Von Null auf Zweihundertvierundzwanzig !

Erste Country – Touren – Fahrt (CTF) des RCL‘98: 224 Teilnehmer zur Premiere !

 

Was für eine Premiere ! Der Radsport – Club Lüdenscheid ‘98 bedankt sich bei sage und schreibe 224 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die zur 1. Country – Touren – Fahrt in Lüdenscheid am Nattenberg – Stadion erschienen sind ! Obwohl, aller Anfang war dennoch schwer. Ausgerechnet bei der morgendlichen Anmeldung hakte es…..Na Prima…..Der erste Eindruck ist natürlich immer der beste…..Birgit und Dominik behielten die Ruhe und arbeiteten die Warteschlange so zügig wie eben möglich ab.

 

O.k., die Startschwierigkeiten waren zum Glück schnell überwunden. Pünktlich um 10 Uhr konnte es dann endlich losgehen. Dagmar und ihr „Catering – Team“ hatten zu diesem Zeitpunkt schon alle Hände voll zu tun. Kaffee zum wachwerden; Brötchen zum satt werden !

 

Nach Monaten der Planungen und Vorbereitungen gingen die MTBikerinnen und -biker sowie vereinzelte E – Biker nun auf die Piste. 36 und 54 km. Wie werden die Strecken bei der Fahrerinnen und Fahrern ankommen ?

 

Zur Freude aller wurde das Wetter immer besser. „Indian Summer“ im Sauerland !

 

Bei der Rückkehr zum Stadion wartete bereits die vorbereitete Sonnenterrasse auf die Radsportlerinnen und Radsportler. Bei Kaffee und Kuchen, gekühltem Weizen und Bratwurst im Brötchen wurde die Tour ausführlich ausdiskutiert. Die Schlange an der Anmeldung….hier und da vielleicht noch ein Schildchen mehr…..die Verpflegung unterwegs und im Zielbereich war tadellos…..und dies und das und jenes….!

 

Auf jeden Fall: Der Anfang ist gemacht. Aus unserer Sicht wäre es vielleicht auch zu viel verlangt, gleich vom Start weg fehlerfrei und perfekt zu sein. Im Großen und Ganzen würden wir uns selbst die Schulnoten 2 minus bis 3 plus geben. Also ganz ordentlich, aber natürlich noch mit Luft nach oben.

 

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr. Gemeldeter Termin ist Sonntag, 29. September 2018. Gut zu merken: Immer der letzte Sonntag im September !

 

Klickt Euch durch das Fotoalbum. Noch mehr Bilder gibt‘s demnächst bei uns auf der Homepage unter rcl-98.de ! Was Neuigkeiten angeht, haltet unsere Seite im Auge. Und vergesst bitte nicht, uns noch fleißig zu ‚liken‘ !

 

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen !                                                   

RCL‘98 – Der Vorstand


Die Strecken sind “online“ !

Erste Country – Touren – Fahrt in Lüdenscheid am

Sonntag, 30. September 2018 !  “rcl-98.de“

 

Beide Strecken sind nun endgültig GPS – erfasst und mit zahlreichen Bildern versehen !

Lt. Garmin weist die 36 km – Strecke 417 Höhenmeter auf; auf GPSies sind es 633 Höhenmeter….hmm…

Die 54 km – Strecke hat auf Garmin 736 Höhenmeter; bei GPSies sind es 967 Höhenmeter.

Frage ans Schwarmwissen: Weiß jemand, warum das so ist ?

 

Sei‘s drum. Die GPX – Tracks sind unter “GPSies.com“ abrufbar. Entweder über unsere Homepage “rcl-98.de / Unsere Strecken“. Oder direkt unter “GPSies.com / RC-Luedenscheid“. Der beigefügte Screenshot hilft Euch bei Bedarf weiter. 

 

Wir freuen uns auf Euch und hoffen, dass wir bei unserer Premiere – Veranstaltung zahlreiche CTF‘ler begrüßen dürfen ! Und: E – Bike‘s welcome !


CTF des RCL‘98 gewinnt an Konturen

Strecken stehen fest: 36 und 54 km mit unzähligen Sehenswürdigkeiten !

 

Die neue Country – Touren – Fahrt des Radsport – Club Lüdenscheid ‘98 gewinnt allmählich an Konturen. “Mit dem 30. September haben wir zunächst einmal einen fixen Termin. Wir hoffen, dass wir uns im Radsportbezirk Westfa­len – Mitte mit dem letzten September – Wochenende zukünftig etablieren können,“ erläutert der Geschäftsführer des RCL‘98, Uwe Ossenberg die Vor­gehensweise. Und nicht nur der Termin soll ‘fix‘ werden. Mit dem Nattenberg – Stadion soll auch die Veranstaltungsörtlichkeit ein entsprechendes Zuhause fin­den. “Bekanntheitsgrad, An – und Abreisegegebenheiten, Parkplätze sowie die übrige Infrastruktur sprechen eindeutig für den Nattenberg,“ so U. Ossenberg vom RCL. “Von hier aus noch ein Dankeschön an Herrn Gelhausen sowie dessen Team vom Sportamt der Stadt Lüdenscheid.“  

 

Auch im Bereich der geplanten Strecken können die Organisatoren vom Rad­sport – Club mittlerweile Vollzug melden. “Ein großes Dankeschön geht an alle beteiligten Behörden: Die Forstämter Lüdenscheid und Olpe, Naturschutz und Landschaftspflege sowie das Straßenverkehrsamt des Märkischen Kreises,“ vergisst Ossenberg nicht, sich bei den maßgeblichen Behörden für die erteilten Genehmigung der CTF – Veranstaltung zu bedanken. 

 

 

Vom altehrwürdigen Nattenberg – Stadion geht es also los. Die Serpentinen hinab über den Nurrehang zur Neuenhofer Straße locker zum Einrollen. Vom Schloß Neuenhof über Oelken am Stilleking entlang Richtung Homert. Schade eigentlich, dass die Gerichtslinde regelrecht links liegen gelassen wird. Von der Homert rollen die Biker Richtung Wällen zunächst über die Lebensader „Sauerlandlinie“ hinweg, um die A 45 in der Unterführung anschließend zu unterqueren. In Sichtweite des Rastplatzes Baberg wird die Autobahn erneut  gekreuzt. Nach 15 km, an der Ortslage Drögenpütt, ist dann die erste Kontrollstelle eingerichtet. Nach der Kontrolle geht es oberhalb der Fürwigge – Talsperre weiter. Ab der Fürwigge – Staumauer rollen die Teilnehmer hinunter zur Verse – Uferstraße entlang ins Brenscheid – Tal wieder zurück zum Stadion. 

 

Die 54 km – Strecke führt von der Kontrollstelle K 1 Drögenpütt weiter über den Hubertusweg. Über den Auerhahnweg, Königsfarnweg zum Südhangweg, über die “Spinne“ auf den unteren Nordhangweg geht‘s zur zweiten Kontrolle an der Einfahrt zum Märzenbecherweg

 

Nach der zweiten Stärkung verläuft die Route über den Wilddiebweg hinab zur Staumauer der Fürwigge – Talsperre und ebenfalls entlang der Verse – Uferstraße ins Brenscheid – Tal zurück zum Nattenberg – Stadion.  

 

Die Ausschreibung, Bilder, Animationen zur Strecke und die näheren Erläuterungen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten sowie alle weiteren Info‘s zur 1. CTF des RCL‘98 gibt‘s im Netz unter rcl-98.de sowie bei Facebook 


„Hallo Lüdenscheid – Danke schön !“

Wir, der Radsport - Club Lüdenscheid von 1998 e.V., sagen „Danke schön !“

Dieses herzliche „Danke schön“ ist für die etlichen unzähligen Gäste, die uns am Samstag und Sonntag an unserem Stand auf dem Stadtfest besucht haben ! Und an die Mutigen, die sich auf unsere „Testräder“ geschwungen haben und eine „Testrunde gefahren“ sind !

Ein ebenso riesengroßes „Danke schön“ geht natürlich ebenso an die Verantwortlichen der Stadt Lüdenscheid sowie an unseren Ansprechpartner Herrn Gelhausen, die dieses tolle Fest organisiert und auf die Beine gestellt haben. Wir fanden es unglaublich, was in der Stadt los war, Wahnsinn !

Ein weiteres „Danke schön“ gilt unseren ehrenamtlichen Helferteam, die über’s Wochenende gezapft, gespült, bedient, geputzt, abgetrocknet, eingeräumt, ausgeräumt und aufgeräumt……haben !

Und hier nochmals an Alle: „Vielen herzlichen Dank an diejenigen, die ein solches Stadtfest - Wochenende ermöglicht haben !“

Mit sportlichen und freundlichen Grüßen !

Radsport - Club Lüdenscheid von 1998 e.V.

-          Der Vorstand

 


“Action auf 2 Rädern !“

...so lautet unser diesjähriges Motto für's Lüdenscheider Stadtfest !

Besucht uns an unserem Stand ! Wir stehen auf dem Rathausplatz Ecke Knapper Straße. Wir freuen uns auf Euch !

Das Lüdenscheider Stadtfest steht vor der Tür. Traditionell am zweiten Wochenende im September wird gefeiert. Von den Vereinen für die Bürger !

 

Die gute Nachricht für den RCL‘98: Wir haben den gleichen Standort wie im vergangenen Jahr ! Rathausplatz Ecke Knapper Straße. Am Samstag um 16 Uhr geht‘s los. Besuchst uns an unserem Stand. Wir freuen uns auf Euch !


RCL‘98 – Radtour zur Mosel

 

Am Donnerstag, dem 23.8. startete eine Gruppe von 7 Radsportlern ab Lüdenscheid mit dem Rennrad nach Maring-Noviand an der Mosel. Die Strecke führte zunächst über Halver und Wipperfürth, durch das Sülztal über Rösrath an den Rhein bei Niederkassel. Über Radwege ging es dann über Bonn-Beuel und Königswinter nach Linz, wo der Rhein mit der Fähre überquert wurde. Weiter fuhr man über sehr schöne Radwege das Ahrtal hinauf bis Altenahr, wo übernachtet wurde. Diese Etappe fand bei bestem Sommerwetter statt und hatte ihre Besonderheiten bei der Durchquerung der Wahner Heide auf unbefestigten Radstrecken, beim Übersetzen über die Siegmündung per Personenfähre und dem sehr gut ausgebauten Radwegenetz am Rhein entlang, die entsprechend eindrucksvolle Impressionen zuließen. Bis Altenahr legte die Gruppe 154 Km zurück.

 

Der Freitag führte die Gruppe dann von Altenahr durch die Eifel nach Daun und von dort über den wunderschönen Maare-Mosel-Radweg bis Maring-Noviand. Diese Etappe hatte eine Länge von 111 Km mit einigen sehr anspruchsvollen Anstiegen. Auf dieser Etappe kreuzte die Gruppe mehrfach die Strecke der am gleichen Tag stattfindenden 2. Etappe der Deutschland Tour. Da die RCLer noch vor dem Profirennen fuhren, stifteten sie z.T. leichte Verwirrungen bei Streckenposten und Zuschauern, die sich bereits auf der noch nicht abgesperrten Rennstrecke befanden und auf die Profis warteten. Die Highlights dieses Tages waren u.a. die wunderschöne Landschaft der Eifel mit Blick vom Maare-Mosel-Radweg, der auf einer stillgelegten Bahntrasse angelegt wurde und durch mehrere Tunnels führt.

 

Zeitgleich startete in Lüdenscheid eine weitere Gruppe von 3 Radsportlern, bestehend aus Rainer Schmolke, Stefan Mühl und Dominik Gruß, die die gesamte, nahezu identische Strecke, an einem Tag zurücklegte. Die Fahrt dieser Gruppe war sehr sportlich. Sie legten die rd. 250 Km mit einer D-Geschwindigkeit von 26,7 Km/h 1722 Höhenmetern zurück. Beide Gruppen trafen dann am Abend in Maring-Noviand zusammen. Der erfolgreiche Abschluss der Tour wurde dann  auf dem Straßenweinfest in Lieser fröhlich gefeiert.

 

Am Samstag fuhren dann alle zusammen an der Mosel entlang nach Bernkastel und Traben-Trabach und auf der anderen Flussseite wieder zurück. Diese Fahrt diente in erster Linie dazu, diesen Teil der Mosel zu sehen. Markant war der Anblick der in Bau befindlichen, gewaltigen Moseltalbrücke bei Rachtig und die unglaublichen Steillagen bei Ürzig, an denen Wein angebaut wird. Die gesellige Seite der Tour fand mit den nicht geplanten Besuchen auf den Weinfesten in Rachtig und Kinheim statt. Mit ein paar Gläschen Riesling und leckeren regionalen Speisen gestärkt ging es  nach Platten, nahe bei Maring-Noviand, wo dann der Abend beim Besuch eines Winzerhofes mit Speis und Trank abgeschlossen wurde.

 

Am Sonntag wurde die Gruppe dann abgeholt und wieder nach Lüdenscheid gebracht. Es war wieder einmal eine sportlich sehr gelungene und harmonische Tour des RCL, die nach einer Neuauflage ruft.

 

Das beiliegende Foto wurde in Bernkastel aufgenommen und zeigt von links nach rechts:

 

Birgit Winkelhardt, Dominik Gruß, Reinhard Urban, Stefan Rein, Arnold Sausen, Stefan Mühl, Uwe Ossenberg, Tanja Mühl, Thomas Geitmann, Rudi Brennecke und Rainer Schmolke. 


„Mach‘s gut Günter ! Du wirst uns fehlen !

 

Mit tiefer Trauer haben wir vom Tod unseres Ehrenmitgliedes Günter Franke erfahren.

Günter gehörte unserem Verein seit seiner Gründung an. Naturverbunden und radsportbegeistert wie er war, nahm er trotz seines hohen Alters von 83 Jahren nicht nur an vereinsinternen Ausfahrten teil. Bis zuletzt vertrat er unseren Verein zudem regelmäßig bei Radtouristikveranstaltungen anderer Vereine, bei denen er häufig als ältester Teilnehmer geehrt wurde. Sein Leben endete bei der Ausübung seines geliebten Sports.

Günter war durch seine freundliche und hilfsbereite Art bei Vorstand und Mitgliedern sehr beliebt. Wenn der Verein ihn brauchte, war er da und half.

Wir haben einen guten Freund verloren, dessen aufrichtiger Charakter, seine Willenskraft und leidenschaftliche Begeisterung wir nie vergessen werden. Seine Treue und Verbundenheit werden uns immer Vorbild sein.

Unser tiefes Mitgefühl gehört seinen Angehörigen, denen wir in dieser schweren Zeit viel Kraft wünschen.

 

 

Vorstand und Mitglieder des Radsport –  Lüdenscheid von 1998 e.V.


1. CTF in Lüdenscheid:

Die Ausschreibung ist da !

 

Für seine erste Country – Touren – Fahrt (abg. CTF) hat der Radsport – Club Lüdenscheid‘98 nun die entsprechende Ausschreibung veröffentlicht ! Termin ist Sonntag, 30. September 2018. „Wir hoffen, dass wir uns mit der CTF dauerhaft am letzten September – Wochenende etablieren können,“ wagt RCL‘98 – Geschäftsführer Uwe Ossenberg bereits einen Ausblick in die Zukunft der neuen MTB – Radsport – Veranstaltung. Doch der Focus liegt natürlich zunächst auf der Premiere.

 

Veranstaltungsort ist das Nattenberg – Stadion. Hier befindet sich schließlich eine hervorragende Infrastruktur. Parkplätze, Anmeldung, Catering sowie der nahe Weg zu den Strecken gaben den Ausschlag zu anderen Überlegungen.

 

„Sämtliche behördliche Genehmigungen liegen vor, es kann losgehen,“ so Ossenberg. Alle Info‘s sind unter rcl-98.de oder unter Facebook abrufbar.

 

        Der Faktencheck:

 

  • 1. CTF in Lüdenscheid
  • “Cross & quer in Lüdenscheid“
  • Termin 30. September 2018
  • Start – Ziel Am Nattenberg – Stadion
  • Strecken: 30 / 36 km – 54 km
  • Startgeld:
  • 4.-Euro für Wertungskarteninhaber
  • 6.- Euro für Trimmfahrer
  • Beginn der Anmeldung / Frühstück ab 8:30 Uhr
  • 54 km – Strecke: Start 10 - 11 Uhr
  • 30 / 36 km – Strecke: Start 10 – 12 Uhr 


Lockeres Saisonanfahren beim RCL‘98

Oesterrunde, gutes Wetter und gute Stimmung !

 

Zum lockeren Saisoneinrollen trafen sich rund ein Dutzend Vereinsmitglieder des Radsport – Club Lüdenscheid, um den gefühlten, ewig langen Winter endlich hinter sich zu lassen.

 

Vom Treffpunkt am Parkplatz des Waldfriedhofes Piepersloh fuhr der Radtross zunächst über den Versedamm hinweg und den Silberg hinauf. An der Hardt bogen die Radsportler nach links ab, um durch die Schwarze Ahe und durch‘s Versetal nach Werdohl zu gelangen. Auf Seitenstraßen ging es durch das Lennetal in die Vier – Täler – Stadt. Am Bahnhof in Eiringhausen wartete eine kleine Stärkung, bevor die Strecke auf Radwegen und Nebenstrecken über die Staumauer der Oester hinauf nach Reblin führte. Mit einem kleinen Zielsprint an der Verse entlang schloss sich nach 60 Kilometern die Runde wieder am Piepersloh. Mit einem kleinen Imbiss fand der Tag ein schönes Ende.   

 

 

Interessierte (Renn-) Radsportler sind gern gesehen und können sich zu den gemeinsamen Ausfahrten gerne anschließen. Treffpunkt ist samstags um 11:30 Uhr am Peddensiepen (Bräuckenstraße - Werdohler Landstraße – Wibschla). Info‘s hierzu bei Thomas Geitmann (01 57 – 34 57 21 48) oder Rudi Brennecke (01 73 – 6 55 69 56). Weiteres im Netz unter rcl-98.de oder Facebook. 


Nachlese zur WWBT 2018

RCL‘98er trotzten Schlamm – Modder – Regen – Sonne – Eis – Wind.

 

Es ist geschafft !  Bei herrlichstem Frühlingswetter wurde die WWBT 2018 in Iserlohn beendet. Am Sonntag, 4. März 2018 erhielten fünf Mountainbiker vom RC Lüdenscheid´98, Reinhard Urban, Jörg Jaeger, Stefan und Tanja Mühl sowie Andreas Boueke, die heißbegehrte Tasse als Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme an der Westfalen – Winter – Bike – Trophy 2018.

Bei den sonntäglichen Touren waren bis zu acht RCL‘er im südlichen Münsterland, Ruhrgebiet und Sauerland mit dabei und trotzten den Unbilden des Winters.

Nach der letzten der acht Etappen (Kurbel Dortmund war wegen Sturmschäden ausgefallen), die vom Polizeisportverein Iserlohn veranstaltet wurde, gab es ab fünf Teilnahmen die Tasse und ab sieben noch ein Radpflegeset dazu.

Jetzt bereiten sich die Radsportler auf die Sommersaison mit den Rennrädern vor.

Zwei wichtige Termine möchte der Radsport – Club Lüdenscheid noch bekannt geben:

Am Samstag, 24. März 2018 lädt der RCL‘98 zum Saisonanfahren an. Treffpunkt ist der Parkplatz am Waldfriedhof Piepersloh.

Und am 30. September 2018 richtet der Radsport – Club erstmalig eine Country – Touren – Fahrt (CTF) in Lüdenscheid aus. Näheres folgt in Kürze. 


Acht RCL‘er bei WWBT 2018 dabei !

Acht RCL‘er fahren bei der Westfalen – Winter – Bike – Trophy 2018 mit !

„Friederike“ sorgte leider für Absage bei RV Kurbel Dortmund.

 

Mittlerweile sind die ersten drei von insgesamt neun Country – Touren – Fahrten (abg. CTF; ohne Zeitnahme) der diesjährigen Westfalen – Winter – Bike – Trophy 2018 (WWBT) absolviert.

Zunächst hatte der Wettergott ein Einsehen mit den acht Mountainbikern vom Radsport – Club Lüdenscheid´98. Bis auf ein paar Regentropfen und zwei Schneeflocken sind die RCL‘er von oben bislang trocken geblieben.

In Capelle und Werne war die Strecke teilweise sogar halbwegs trocken, aber die dritte Tour in Waltrop war eine regelrechte Schlammschlacht. Aufgrund der vorhergehenden Regentage und des Orkan´s Friederike hatten die Mountainbiker doch einige Mühe, um die 56 km zu absolvieren.

Bis 25 cm tiefe Matschlöcher, umgestürzte Bäume auf Feldwegen und Steigungen an den Abraumhalden und den Leinpfaden am Datteln – Hamm– sowie Dortmund – Ems – Kanal machten den Bikern zu schaffen.

Die WWBT 2018 erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Jeweils knapp über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Capelle und Werne, in Waltrop knapp über 800… “Läuft !“, wie man zu sagen pflegt.

Leider hat Orkantief „Friederike“ für die Absage bei RV Kurbel Dortmund gesorgt. Zahlreiche umgestürzte Bäume mit anschließendem Wald – Betretungsverbot machten die Ausrichtung des vierten Wertungslaufes am letzten Sonntag im Januar unmöglich. Für die ‘Kurbelisten‘ vom Dortmunder RV natürlich mehr als bedauerlich !

Neben den sportlichen Aspekten der WWBT 2018 tauschten die zahlreichen Teilnehmer auch ihre Eindrücke der schönen Landschaften und Sehenswürdigkeiten, wie z. B. Schloss Nordkirchen oder die imposanten zwei Wasserstraßenkreuze, aus.

An den Kontrollstellen sowie am Start – Zielbereich, bei Kaffee, Kuchen und leckerer Erbsensuppe wurden die nächsten Touren besprochen. Mittlerweile steht fest, dass die WWBT 2018 am 4. Februar beim RV Witten – Süd ‘weiterläuft‘.

 

 

Die acht RCL‘er, noch sauber, vor dem Start (v.l.n.r.): Thomas Geitmann, Norbert Spangenberg, Tanja Mühl, Reinhard Urban, Andreas Boueke, Jörg Jaeger und Stefan Mühl.